Erbaut im Jahre 1892...

... ist unser Haus ein bemerkenswertes Beispiel für die Architektur der Jahrhundertwende. In einer Zeit zwischen Tradition und Moderne entstanden im aufstrebenden Hamburg Ende des 19. Jahrhunderts prächtige Bauten, die den wirtschaftlichen wie gesellschaftlichen Aufschwung des Bürgertums widerspiegelten. Typische Merkmale sind reich verzierte Treppenhäuser sowie Stuck, Kachelöfen, Holzdielen und schmuckvolle Türbeschläge aus Messing. Auch die verglasten Wintergärten mit Blick in den Garten zeugen noch heute vom damaligen Wohlstand.

Um das etwas in die Jahre gekommene Haus wieder in „alten“ Glanz erstrahlen zu lassen, haben wir 2016 mit aufwändigen Renovierungsarbeiten begonnen, die Ende 2020 abgeschlossen sein werden. Unter strengen Denkmalschutzauflagen wurde bereits die Außenfassade wieder in ihren ursprünglichen Zustand versetzt und auch alle Zimmer und Suiten haben bereits einen neuen Look erhalten. Nach Abschluss der Arbeiten stehen Ihnen dann 49 frisch umgebaute und renovierte Zimmer in unterschiedlichen Kategorien zur Verfügung.

Übrigens: unser Treppenhaus wurde 1990 im Rahmen eines Wettbewerbs der Stiftung Denkmalpflege und der Hamburger Sparkasse als „Hamburg schönes Treppenhaus“ ausgezeichnet. Grund genug, bei der Renovierung hier besonders sorgsam vorzugehen. Immer noch erhalten sind der zweifarbig gestaltete Marmorfußboden, die Wandbemalungen, florale Ausmalungen im Kreuzrippengewölbe sowie die originalgetreue Bleiverglasung der Fenster und das gusseiserne Eingangsportal. Nur den historischen Aufzug mussten wir gegen eine moderne Version austauschen. Doch klarer Vorteil des neuen Fahrstuhls ist: Durch seine Rundumverglasung ist die Fahrt ein Erlebnis und das Treppenhaus auch aus dieser Perspektive zu bestaunen.

Auch die öffentlichen Bereiche wie Rezeption, Frühstücksraum und Lobby haben eine Rundumerneuerung erlebt. Sprechen Sie uns jederzeit gerne an, wenn Sie dazu Fragen oder Wünsche haben.